Wie gehts jetzt weiter mit COVID-19 und dem SPZ? Hier ein Update für alle, die uns besuchen wollen:

  • Durch ein neues Zelt (Danke ans Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales NRW), das auch erwärmbar ist, können wir weiterhin unsere Platzzahl für die „SPZ Treffs“ im Paulushaus stabil anbieten. Auch im Telegraphentreff finden weiterhin Gruppen und Termine statt. Ihr müsst aber weiterhin die Anmelde- und Händewasch-Prozedur mitmachen, eine Maske mitbringen und die auch aufgesetzt halten. Und natürlich Abstand halten, in die Armbeuge niesen, Kontaktzettel ausfüllen…
  • Beratung kann nach wie vor stattfinden, wir ermuntern aber alle, die es können, dies auch per Telefon oder per Videochat zu nutzen. Wo das nicht geht, richten wir Räume mit Abstand, Lüften, Desinfektion und Trennwand so ein, dass ein persönliches Gespräch möglich ist.
  • Ausflüge sind derzeit sehr nur eingeschränkt bzw. in kleinen Gruppen möglich, da innerhalb Kölns die Kontaktmöglichkeiten im öffentlichen Raum begrenzt sind.
Termine und Hinweise zur Anmeldung für beide Kontaktstellen findet Ihr im Programm. Bleibt alle gesund!

Seit rund einem Jahr nutzt die ambulante psychiatrische Pflege des Caritasverbandes im SPZ ein gemietetes Dienstfahrrad von Swapfiets. Damit sind wir in der Innenstadt schnell unterwegs, kommen ohne Parkplatzsuche bis vor die Haustür und sparen CO2 ein. Reparaturen und Inspektionen des Rades übernimmt der Vermieter. Neben dem Swapfiet nutzen einige Mitarbeiter*innen auch eigene Fahrräder.