Psychiatrische Pflege zuhause

Psychisch erkrankte Menschen erhalten nach Verordnung des Facharztes oder der Fachärztin Hilfe in Form von regelmäßigen Hausbesuchen. So soll der ärztliche Behandlungsplan pflegerisch fortgesetzt werden.

  • nach der Krankenhausbehandlung oder wegen einer Krise psychiatrisch-pflegerische Unterstützung benötigt wird. Voraussetzung: Ihr Arzt / Ihre Ärztin hat diese Form der häuslichen Krankenpflege verordnet.

Im Rahmen eines Modellprojektes mit der AOK Rheinland/Hamburg bieten wir für Versicherte dieser Kasse ein erweitertes Leistungspaket für ambulante psychiatrische Pflege an. Eine ärztliche Verordnung ist innerhalb deses Modellprojekts nicht erforderlich, Sie können uns direkt ansprechen [Info als PDF].

  • Betreuung im häuslichen Bereich durch Bezugspersonen
  • Unterstützung bei der Alltagsbewältigung
  • Motivation und Begleitung zum Arztbesuch
  • Aktivierende pflegerische Hilfen
  • Unterstützung in Krisensituationen
  • Beratung und Begleitung zu weiterführenden Hilfsangeboten
  • Gespräche mit Betroffenen und Angehörigen
  • Art und Umfang der Pflegeleistung wird durch die ärztliche Verordnung bestimmt. Sprechen Sie mit ihrer Fachärztin / Ihrem Facharzt darüber.
  • Die Zusammenarbeit finden bei Ihnen zu Hause, im Einzelfall auch bei uns im Zentrum oder in Form gemeinsamer Aktivitäten statt.

Das SPZ-Angebot Psychiatrische Pflege zuhause wird getragen von:

Caritasverband für die Stadt Köln

Beratung, Begleitung und Unterstützung in ihrer Lebensgestaltung und Integration in Arbeit. Unser Anliegen ist eine inklusive Gesellschaft, ein selbstverständliches Miteinander von Menschen mit und ohne Handicaps. SPZ-Telefon: 0221 37663-0

Website Caritasverband für die Stadt Köln